Einblick in Medikamentenschrank und Führerstand

13 19. Februar 2015 / Posted von Drucken

Berufsleute schreiben in Blogs über ihren Alltag, vielleicht mehr als man denkt. Neugierigen geben diese Job-Tagebücher unerwartete Einsicht in fremde Berufswelten. Lesen Sie Berichte aus der Perspektive des Tramführers, der Apothekerin oder der Lernenden in der Bundesverwaltung!

von Julia Weber

Was fällt einem auf, wenn man im Führerstand eines Trams durch Zürich fährt? Was erlebt eine ganz normale Apothekerin im ganz normalen Alltag? Was machen eigentlich die Bundesangestellten in Bern?

Bei Internetrecherchen zu Berufen stösst man immer wieder auf Blogs von Berufsleuten. Die einen schreiben offiziell, im Auftrag und auf der Webseite ihrer Arbeitgeber, viele aber auch unabhängig und anonym. Für Neugierige bieten solche Blogs oft interessante Einblicke in andere Berufe, die persönliche und doch fachkompetente Sicht macht sie lesenswert. Aber können die Blogs auch bei der Berufswahl helfen oder den Horizont von Berufsberatenden erweitern?

Hier im Laufbahn-Info möchten wir Ihnen in loser Folge Beispiele von Berufeblogs vorstellen. So werden wir nach und nach eine Sammlung von solchen Links aufbauen – auch unter Ihrer Mitwirkung.

Gleich zwei Zürcher Trampiloten bloggen privat: Peter Mayr (http://www.tramblog.ch/wordpress/) und Jens Liedtke (http://jensliedtke.dyndns.org) schreiben über Fahrgäste, Verkehrssituationen, das ewige Drama des Trams, das einem vor der Nase abfährt, und die Auswirkungen der Politik auf den Arbeitsalltag im öffentlichen Verkehr. Geschichten aus der Sicht von Trampiloten, die wir meist nur aus den Augenwinkeln wahrnehmen.

Einen sehr aktiven Blog unterhält eine Apothekerin aus der Nordwestschweiz. Auf http://pharmama.ch/ erzählt sie von Begebenheiten in der Apotheke, erklärt knifflige Situationen, Medikamente und das Krankenversicherungssystem. Ihre Begeisterung für die Pharmazie ist ansteckend!

Einen offiziellen, mehrsprachigen Mitarbeitenden-Blog findet man auf http://www.blog.stelle.admin.ch/. Verschiedene Praktikantinnen und Lernende in der Bundesverwaltung erstellen Beiträge über ihre ersten Arbeitserfahrungen und spezielle Aufträge. Ein noch relativ junger Blog mit wenigen Beiträgen, aber vielleicht eine wachsende Quelle für konkrete Infos dazu, was man in Bern eigentlich tut.

Wie gefallen Ihnen diese Blogs? Kennen Sie weitere Beispiele zu diesen oder anderen Berufen? Wir freuen uns auf Ihre Hinweise und Kommentare!

2 Kommentierte

  • Barbara Nikles 19. Februar 2015 - 17:41 Antworten

    Ich finde die Internetseite http://www.saramachts.tv super um Einblicke in verschiedenste Berufe und Tätigkeiten zu erhalten. Sara schnuppert in allen möglichen Berufsfeldern. Toll gemacht. Die Videos sind auch auf YouTube.com zu finden.

  • Patrick Cotti 19. Februar 2015 - 16:15 Antworten

    Liebe Julia, liebe Leute
    Super, der Blog des Zürcher Trampiloten (wie er sich selbst nennt). Gute Idee, die Berufsleute-Blogs zu bringen.
    Herzliche Grüsse aus dem LBZ-Cockpit!

  • Hinterlasse einen Kommentar

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit dieser einverstanden.

    Spam- Schutz *